#smallbusiness – 7 Fragen an … Karin von Smuck

Share via:

Anastasia

Karin und ihr Label Smuck habe ich auf einem der unzähligen Treffen der lokalen Hamburg Etsy-Gruppe kennengelernt. Die Hamburger Designerin ist ein superoffener neugieriger und aufmerksamer Mensch, den man einfach gleich mögen muss. Denn mit Karin kann man sehr gut Sekt trinken, über Gott und die Welt quatschen und ihren Geschichten lauschen. Das Besondere an ihrem Label Smuck ist das Herzblut und die Handarbeit, die zu 100% in jedem der Unikate stecken.

Erzähl uns ein wenig über dich…Wer bist du, was machst du jetzt und was ist dein Background?
 
Ich bin ein Hamburger Mädchen, liebe die Gestaltung und lasse mich von allen Facetten des Alltags inspirieren. Visuelle Ästhetik, Herzblut und Neugierde sind mein Antrieb. Ich habe in Münster Design studiert und damit die Leidenschaft für Gestaltung zu meinem Beruf gemacht. Ich bin Art Director und Stylistin für Fotoproduktionen, SMUCK ist mein Herzensprojekt bei dem ich parallel zu meinem Hauptberuf meine kreativen Ideen umsetze und immer wieder neue Produkte entstehen lasse.
Woher kommt die Leidenschaft für den Tun?
 
Ich habe schon als kleines Mädchen gern gebastelt, geklebt, gezeichnet und hab mich mit Ton und Salzteig ausgetobt. Noch heute liebe ich es neue Materialien auszuprobieren, wobei SMUCK den Fokus auf Papier, Porzellan und Glas legt.
 
Wofür steht dein Label, was ist dir wichtig? Welche Werte sind mit deinem Label verbunden, wofür steht das?
 
SMUCK – ist der plattdeutsche Ausdruck für ‚schön‘. Mein kleines Label, aus dem Herzen Hamburgs, steht für eben dies, die schönen Dinge im Leben. Grafische Gradlinigkeit trifft auf verspielte Ideen und schafft Produkte, die besondere Akzente setzen – immer mit Liebe entworfen und umgesetzt.
 
 
Dein Lieblingsmotivationsspruch ist… 
 
„Wenn dein Ziel groß ist und deine Mittel klein, handle trotzdem. Durch dein Handeln allein werden auch deine Mittel wachsen.“  – Aurobindo Ghose. Ich glaube, dass man mutig den nächtsen Step wagen muss um seine Ziele zu erreichen, auch wenn vielleicht einige Gründe dagegen sprechen, am Ende wird man sicher dafür belohnt oder man hat zumindest viel daraus gelernt.
 
Was hast du für den Traum eines eigenen Labels Shops aufgeben müssen? Was bedeutet das für dich #womenpreneur zu sein?
 
Ich habe damals eine gut bezahlte, feste Position aufgegeben und mich in das Abenteuer Selbständigkeit gestürzt. Ich habe diesen Schritt an keinem einzigen Tag bereut, was nicht heißt, dass es keine Durststrecken und frustrierende Moment gibt,  aber das positive Feedback meiner Kunden und die Möglichkeit meine Arbeit abwechslungsreich zu gestalten, motiviert mich immer wieder. Ich würde den Rat geben, die Gründung wirklich gut vorzubereiten, dann aber tapfer den Sprung ins kalte Wasser zu wagen, idealerweise mit einem Partner, denn die Aufgaben und Entscheidungen gehen oft im Team leichter von der Hand. Vieles lernt man später im Doing und auch im Austausch mit anderen Gründern und Shopbetreibern: netzwerken! netzwerken! netzwerken! Mädels, unterstützt Euch gegenseitig! #womenpreneur
 
 
 
 
 Erzähl uns mal einen Schwank aus deinem Leben 🙂
 
Der aufgenähte Dackel auf meine Jeansjacke heißt Kowalski, wir sind ein gutes Team! 🙂
 
Wo siehst du dich in 3 Jahren? Was wünschst du dir von Fortuna?
 
Och, in drei Jahren habe ich weiterhin viel Freude an meinem Label SMUCK und an der kreativen Arbeit für smucke Produkte. Wenn eine Porzellanmanufaktur meine Designs vertreiben möchte, bin ich natürlich auch dabei.
Karens Design und Produkte findest du hier: SMUCK

Folge SMUCK auf Instagram und Facebook

Wenn du Karin persönlich treffen willst, hat sie ein Schaufenster in der Gärtnerstraße 107 habe und ist Jederzeit via Mail erreichbar. 

Ein Geheimtipp: Karin veranstaltet heute ein Pop-Up-Event mit Snack, Drinks und Design: https://www.facebook.com/events/143717683048680/

 

Leave a Comment

© 2014-2017 BY REVIVO CANDELA. ALL RIGHTS RESERVED.

Durch die Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung der Cookies zu. mehr Info

Die Cookies Einstellungen auf dieser sind auf "Cookies zulassen" gesetzt, um dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch die Benutzung dieser Seite – ohne die Cookie Einstellungen zu verändern – stimmst du der Benutzung der Cookies zu.

Schließen