Düfte der Stadt – unsere Franzbrötchen-Duftkerze

Wie duftet deine Stadt? Jeder Ort hat seinen besonderen Duft und jede Großstadt riecht sowieso ganz besonders. Die Hansestadt Hamburg ist seit jeher ein melting pot der Kulturen und trägt wegen des Hafens den liebevollen Beinamen "das Tor zur Welt".

Die schönste Stadt der Welt, so wird sie oft von den Hanseaten selbst genannt, ist sehr facettenreich und lässt nicht auf nur einen Duft reduzieren. Da gibt es den Hafen mit der Frische der Elbe, dem Dieselgeruch der großen Pötte und Nordseesalz in der Luft, die bunte Glitzerwelt der Reeperbahn (Tipp für Anfänger: Vielleicht nicht ausgerechnet morgens nach einer ausgedehnten Partynacht den Duft der Straßen inhalieren) oder der herbe Duft von frischem Kaffee und süßen Natas aus dem Portugiesenviertel. Parks und Wiesen – die grüne Lunge der Stadt – tragen Erd- und Holznoten bei und der große Flughafen in Ohlsdorf weckt die Wanderlust und verbindet die Millionenmetropole mit dem Rest der Welt.

Doch eine Sache gehört zu Hamburg mindestens genauso wie das imposante Bauwerk der Elbphilharmonie und wird von allen Besuchern der Stadt gleichermaßen geschätzt. Süß, klebrig und herrlich zimtig – unser weltberühmtes Franzbrötchen! Das "Kleine Lexikon Hamburger Begriffe“ erklärt: 

„[Sie] sind seit dem 19. Jhd. als eine Gebäckspezialität in Hamburg belegt. Zunächst bezeichnete ,Franzbrot‘ einen langen Laib Brot, das aus besonders feinem, weißem Mehl und mit Butter gebacken war, dem heutigen Baguette vergleichbar. Bald nach der Jahrhundertwende begann eine Hamburger Bäckerei, ihre Franzbrötchen in der Fettpfanne zu veredeln. Heute werden sie aus einem Hefe-Plunderteig mit viel Butter und Zimt in vielen Variationen gebacken. Dass Franzbrötchen eine regionale Spezialität sind, zeigt schon die Tatsache, dass man sie z.B. in Bremen gar nicht und in Lüneburg nur als „Hamburger“ kaufen kann.“ Quelle: hamburg.de

Einen der größten Franzbrötchen-Fans kenne ich sogar persönlich. Das ist Vanessa Janneck, die Betreiberin des Szeneladens B-Lage in der Sternschanze. Sie liebt den süßen Franz so sehr, dass es ihn mittlerweile sogar zum Tragen, Pinnen und neuerdings auch zum Riechen gibt! 

In Zusammenarbeit mit der B-Lage kreierten wir diese wunderbare Duftkerze, eine Hommage an das legendäre Süßgebäck aus der Hansestadt. Wir fingen die herben Noten des Hafens ein und verbanden sie mit den grünen balsamischen Noten der vielen Hamburger Parks, gaben eine großzügige Prise der süßen "la Dolce Vita" der Hanseaten und verrührte sie mit der Liebe und Sehnsucht nach unserer Perle des Nordens. 

Und weil wir nicht nur Düfte gut können, sondern auch bei Kerzenwachsen innovativ und nachhaltig arbeiten, schufen wir eine ganz besondere Mischung aus regenerativen (nachwachsenden) Pflanzenwachsen. Die Mischung aus Rapswachs, Kokoswachs und Sojawachs sorgt für eine sehr angenehme und optimale Duftverteilung im Raum, zudem brennt deine Kerze lange, sauber und restlos ab. 

DieFranzbrötchen-Duftkerze gibt es im B-Lage-Shop, analog in der B-LAGE Hamburg, Kampstraße 11, 20357 Hamburg sowie online auf b-lage.hamburg sowie einzelnen exklusiven Händlern. Fragen nach Verfügbarkeit und Versand beantwortet Vanessa während der Öffnungszeiten gerne persönlich oder unter +49 40 554 354 16.
Willkommen in unserer Community, du hast unseren Newsletter erfolgreich abonniert!